Ideentitel

Zurück

Gruppenname

Beschreibungstext

Bewertung:

Anteil an der Gesamtanzahl grüner Daumen:

Startseite

Was ist Hilldegarden?

Flächen und Nutzung

Entstehungsgeschichte

Presse und Journal

Fragen und Antworten

Unsere Ziele

Veranstaltungen & Termine

Der Bunker

Kerngruppe

Galerie

Ausschreibung

Kontakt

Beteiligungsprojekt für einen
Stadtgarten auf dem Bunker

Scrolle runter und gestalte mit!

Neuigkeiten, Veranstaltungen
und Workshops

Filter:

13.10.2016 – Neuigkeit:
ASB stellt das gemeinsame Projekt „Campgarden“ vor

Vor genau einem Jahr hat der ASB Hamburg die Erstaufnahmeeinrichtung (EA) Papenreye übernommen und ist im Januar mit der Idee auf uns zugekommen, die Außenflächen der Unterkunft gemeinsam mit den Bewohnern zu begrünen und schöner zu gestalten. Dem ASB ging es seit Beginn darum, den geflüchteten Menschen ein Gefühl von „willkommen sein“ zu vermitteln – keine leichte Aufgabe ... Mehr anzeigen in Anbetracht der räumlichen Gegebenheiten.

Begrünte Aufenthaltsorte im Freien und auch der Austausch beim gemeinsamen Gärtnern können den Bewohnern eine Kontaktplattform bieten. Auch um diese später auf dem Bunker weiter nutzen und auszubauen zu können. Gärtnern als eine Möglichkeit für den Dialog und interkulturellen Austausch. Gemeinsam mit dem ASB haben wir deshalb das Projekt „Campgarden“ gestartet.

Eine Gruppe aus Ehrenamtlichen vom ASB und Hilldegarden sowie ganz junge und ältere Geflüchtete haben unter anderem Hochbeete gebaut, Zäune begrünt und Bottiche bepflanzt, die vor allem die Aufenthaltsqualität außerhalb der Wohncontainer erhöhen. Der von der BürgerStiftung Hamburg koordinierte Fond „Flüchtlinge & Ehrenamt“ und der Online-Shop für Gartenpflanzen pflanzmich.de haben der Erstaufnahmeeinrichtung Geld bzw. Pflanzen im Wert von über 3.000,- Euro gespendet.

Darunter waren nicht nur Zierpflanzen wie z.B Kletterpflanzen um Zäune zu begrünen. Sondern vor allem auch essbare Pflanzen wie Minze für Tee, viele Kräuter, Gemüse und auch Obstgehölze. „Jeden Mittwoch erzählen uns die Bewohner, wie gut es ihnen tut, arbeiten zu können. Dabei ist die Tätigkeit auch noch eine gute Gelegenheit, um miteinander ins Gespräch zu kommen“, sagt Uta Warnholtz, die das Projekt für den ASB Hamburg begleitet. Und ganz nebenbei wird die Unterkunft begrünt und wohnlicher.

Weniger anzeigen

10.10.2016 – Neuigkeit:
Hilldegarden zu Gast bei der Tagung „Landnutzung im Klimawandel“

Am 10.10. waren wir bei der Tagung „Weiter so? Landnutzung im Klimawandel“ von der Evangelischen Akademie der Nordkirche in Güstrow eingeladen. Dort hatten wir die Möglichkeit unser Begrünungs-Projekt vorzustellen. Akteure aus Land- und Forstwirtschaft, Siedlungs- und Stadtentwicklung haben über nachhaltiges Landmanagement und Fragen klimafreundlicher Landnutzungsstrategien referiert und gemeinsam mit den Tagungsteilnehmern diskutiert. Gerade im Zuge der benötigten Verdichtung von Siedlungsflächen zu Gunsten landwirtschaftlicher Nutzflächen, ... Mehr anzeigen Wälder und Moore können Dachgärten in Städten eine grüne Oase bieten. Mehr zur Tagung

Weniger anzeigen

04.10.2016 – Neuigkeit:
Dachführungen

Für alle, die es bisher nicht zu einer unserer Führungen auf das Bunkerdach geschafft haben, gibt es erst im nächsten Jahr wieder die Möglichkeit dabei zu sein. Auf dem 90 minütigen Rundgang durch und über den Bunker gibt es viel über die Geschichte dieses Ortes zu erfahren und natürlich auch über unser Pilotprojekt für eine Naturlandschaft über den Dächern der Stadt.

30.09.2016 – Neuigkeit:
Hilldegarden e.V. zieht in den Bunker

Seit fast zwei Jahren sind wir schon in unserer kleinen Ideenzentrale vor dem Bunker in der Feldstraße zuhause. Sie ist die Anlaufstelle für alle Interessierten und Arbeitsraum für die Arbeitsgruppen. In unzähligen Treffen wurden hier Ideen und Konzepte für einen Stadtgarten auf dem Bunker geschmiedet. Aufgrund der zunehmenden Zahl an Aktiven mussten wir zuletzt aber immer wieder auf andere Stadtteilräume ausweichen. Unser Dank gilt hier vor allem dem L.A.B. am Grünen Jäger und der Ratsherrn-Brauerei, ... Mehr anzeigen die uns immer wieder kostenfrei beherbergt haben.

Umso mehr freuen wir uns jetzt, einen eigenen, fast 400qm großen Raum im Bunker zur Verfügung haben. Der Erbpächter des Bunkers, Prof. Thomas Matzen, hat uns die ehemalige AIDA-Fläche im 5.Stock zur kostenfreien Zwischennutzung überlassen. Auch dafür unseren ganz besonderen Dank!

Am 29. September 2016 haben wir unseren Einstand gefeiert - mit Drinks, Musik und unseren neuen Nachbarn. Schön war´s!

Das hat die AG Innenflächen direkt zum Anlass genommen, ihre Ideen für die Nutzung der zukünftigen Hilldegarden-Innenflächen schon jetzt umzusetzen. Mehr dazu in Kürze ...

Weniger anzeigen

01.09.2016 – Neuigkeit:
Mit grünem Licht zurück aus der Sommerpause

Wir sind aus der Sommerpause zurück und blicken mit großen Erwartungen auf die zweite Jahreshälfte.

Nach dem positiven Votum der Bezirksversammlung für den Stadtgarten auf dem Bunker geht der Abstimmungsprozess zwischen der städtischen Verwaltung und dem Investor in die nächste Runde. Wir sind sehr gespannt und ... Mehr anzeigen halten Euch über die weitere Entwicklung auf dem Laufenden.

Bezirksamtsleiter Falko Droßmann erwartet eine Entscheidung zum laufenden Baugenehmigungsverfahren noch in diesem Herbst. Bis es soweit ist, konkretisieren wir weiter unsere Ideen, und wir freuen uns über jeden, der an diesem Planungsprozess teilhaben möchte.

Weniger anzeigen

03.06.2016 – Veranstaltung:
Grün statt Grau: der Bunker auf dem Heiligengeistfeld

Am 18./19. Juni findet in Hamburg der "Lange Tag der StadtNatur" statt. Über 100 Veranstaltungen in ganz Hamburg laden dazu ein, die Natur zu entdecken, zu erleben oder einfach nur zu genießen. Im Rahmen dieses Programms bieten wir eine Dachführung an. Leider ist die Dachführung bereits ausgebucht.

Aus dem Programm 2016 (S. 21):

Hilldegarden heißt das Pilotprojekt für eine  Naturlandschaft über den ... Mehr anzeigen Dächern der Stadt. Bei einer exklusiven Dachführung auf den St. Pauli Bunker auf dem Heiligengeistfeld erleben wir, was sich die beiden „Bauherren“, das Planungsbüro Bunker und die Aktiven vom Beteiligungsprojekt Hilldegarden e. V., bei der geplanten Umgestaltung des Flakbunkers zu einem „grünen Berg“ gedacht haben. Zudem hören wir Geschichten von Zeitzeugen, die als Kinder in diesem größten Hamburger Weltkriegsbunker die Luftangriffe überlebten.

PS: Wer keinen Platz bekommen hat, kann gerne an der regulären Dachführung (Mai bis September an jedem letzten Donnerstag um 18 Uhr) teilnehmen. Siehe auch zwei Artikel weiter unten. Anmeldung bitte per E-Mail an info@hilldegarden.org

Weniger anzeigen

Was ist Hilldegarden?

Hilldegarden ist das Beteiligungsprojekt für die gemeinschaftliche Gestaltung und Nutzung eines öffentlichen Stadtgartens auf dem Dach des Musik- und Medienbunker St. Pauli. Wir gestalten einen Ort der Gemeinschaft, der Erholung und eine völlig neuartige Form von Stadtnatur. Mehr


Newsletter

Ja, ich bin damit einverstanden, dass Hilldegarden e.V. meine angegebene E-Mail-Adresse speichert, um mir in Zukunft regelmäßig Informationen zum Thema "Begrünung des Feldstraßenbunkers" per E-Mail zusenden zu können. Ich kann meine E-Mail-Adresse jederzeit aus den Systemen von Hilldegarden e.V. löschen lassen, wodurch eine weitere Zusendung des Newsletters an mich unmöglich wird. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.*



Nächster Artikel:
Was ist Hilldegarden?


Wir verwenden Cookies und den Analysedienst Matomo, um diese Website stetig zu verbessern.

Akzeptieren

Ablehnen